Wassersprudler im Test Infos, Ratgeber und Vergleiche von Wassersprudlern
Wassersprudler im Test - Infos, Ratgeber und Vergleiche von Wassersprudlern

SodaStream Zylinder: Anleitung zum günstigen Austausch

SodaStream Zylinder: Leere Gasflaschen günstig austauschenWassersprudler der Firma SodaStream haben alle eines gemeinsam: Sie enthalten einen CO2-Zylinder, der genug Kohlendioxid enthält, um insgesamt 60 Liter Mineralwasser herstellen zu können. Die SodaStream Zylinder sind dabei genormt, das heißt, dass man jeden CO2-Zylinder in jedem Wassersprudler des Herstellers verwenden kann.

Früher waren sogar Gasflaschen erhältlich, mit denen man insgesamt 100 Liter Mineralwasser produzieren konnte. Diese wurden jedoch aufgrund der geringen Nachfrage vom Markt genommen.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen erklären, wo und zu welchem Preis Sie Ihre leeren SodaStream Zylinder günstig gegen volle Zylinder eintauschen können. Des Weiteren zeigen wir Ihnen, wo Sie die günstigsten Ersatzzylinder für Ihren Wassersprudler erhalten.

Zusätzliche Zylinder auf Amazon*

Zusätzliche SodaStream Zylinder kaufen

Der Austausch der SodaStream Zylinder ist schön und gut, jedoch werden Sie schnell feststellen, dass sich eine zweite Gasflasche, die Sie als Ersatz verwenden können, gut machen würde.

Der Grund dafür ist recht einleuchtend: Wenn der CO2-Zylinder erst einmal leer ist, dann hat man ohne Ersatzzylinder keine Möglichkeit mehr, Mineralwasser herzustellen. Das heißt also, dass man sich umgehend zum nächsten Discounter begeben muss, um den leeren Zylinder einzutauschen. In der Woche ist dieser Umstand nervig, am Wochenende und an Feiertagen sogar fatal. Ein Austausch bei geschlossenen Läden ist schließlich nicht möglich.

Bei uns hat es nur wenige Wochen gedauert, bis wir uns einen zusätzlichen Zylinder besorgt haben. Der ständige Gang zum Discounter, der bei nur einer Gasflasche sofort erfolgen musste, war uns auf Dauer zu nervig.

Ersatzzylinder kann man sowohl einzeln als auch im Kombi-Paket mit zusätzlichen Glaskaraffen bzw. PET-Flaschen kaufen. Bei der Auswahl kommt es natürlich darauf an, mit welchem Flaschentyp der eigene Wassersprudler kompatibel ist. Eine Auswahl an verfügbaren Paketen finden Sie hier*.

Leere SodaStream Zylinder austauschen

Der Wassersprudler befindet sich seit einigen Wochen in der Küche – das eigene Mineralwasser schmeckt hervorragend. Doch was passiert, wenn die Gasflasche auf einmal leer ist und das zu besprudelnde Wasser still bleibt? Dann bleibt nur eine Möglichkeit: Der Austausch des leeren Zylinders gegen einen vollen.

Beim Austausch des SodaStream Zylinders kommt dem Kunden die Kooperation des Herstellers mit zahlreichen Supermarktketten zugute. Aktuell gibt es kaum einen Discounter, bei dem man die leeren Gasflaschen nicht gegen neue austauschen kann.

Nun fragen Sie sich sicherlich: Wo finde ich einen Discounter, der SodaStream Zylinder austauscht? Hierfür hat SodaStream ein spezielles Tool auf seiner Website veröffentlicht, bei dem Sie lediglich Ihre Postleitzahl eingeben müssen, in der Sie wohnen. Daraufhin werden Ihnen nahgelegene Geschäfte angezeigt, in denen Sie Ihren leeren SodaStream Zylinder austauschen können.

Der Austausch des CO2-Zylinders kostet – unserer Erfahrung nach – 7,99 Euro. In Einzelfällen haben wir aber auch schon von 6,99 bzw. 8,99 Euro gehört. Der Preis befindet sich also zumindest ungefähr in diesem Preissegment.

Zusätzliche Zylinder auf Amazon*

Alternative: Leere Gasflaschen selbst auffüllen

Im Internet findet man zahlreiche Websites, die sich nur damit beschäftigen, wie man leere SodaStream Zylinder selbst wieder befüllen kann. Zu diesem Zweck werden häufig selbstgebaute Adapter angeboten. Wenn man sich einen solchen Adapter besorgt hat, fehlt prinzipiell nur noch eine große Gasflasche, die das nötige Kohlendioxid enthält.

Alternativ gibt es verschiedene Anbieter, die das Nachfüllen selbst übernehmen – zu einem vermeintlich günstigeren Preis. Hierbei muss man allerdings die Versandkosten bedenken, wodurch das Angebot unserer Meinung nach obsolet wird.

Diesbezüglich gab es übrigens in den letzten Jahren immer wieder große Aufregung rund um den Hersteller SodaStream. Dieser hat natürlich versucht, Drittanbieter vom Befüllen der leeren Gasflaschen abzuhalten. Das Bundeskartellamt ist schließlich dagegen vorgegangen.

Unsere Meinung: Wir finden den offiziellen Weg nicht zu teuer, weshalb wir unsere SodaStream Zylinder auch weiterhin an offizieller Stelle austauschen. Wir verurteilen jedoch niemanden, der dafür Drittanbieter nutzt oder das Kohlendioxid selbst nachfüllt. Uns wäre es einfach nicht geheuer, wenn wir eine große Gasflasche in der Wohnung stehen hätten.